Berlin ,
04
Februar
2020
|
10:33
Europe/Amsterdam

CBRE berät beim Verkauf eines Fachmarktzentrums in Berlin

Der globale Immobiliendienstleister CBRE hat einen paneuropäischen Fonds von CBRE Global Investors bei dem Verkauf eines Kaufland-geankerten Fachmarktzentrums zusammen mit einem unbebauten Grundstück in der Brunnenstraße in Berlin-Mitte beraten. Käufer ist das Immobilieninvestmentunternehmen Hines für ein Joint-Venture mit einem Immobilien-Spezialfonds. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das etablierte Fachmarktzentrum mit einer Gesamtmietfläche von circa 13.000 Quadratmeter und über 300 Parkplätzen am Bahnhof Gesundbrunnen wurde 2008 eröffnet. Hauptmieter neben Kaufland sind Tedi, Kik und das Fitnesskonzept John Reed.

Ansprechpartner:

Jan Dirk Poppinga
CBRE GmbH
Co-Head Retail Investment
+49 30 72 61 54 155
jan-dirk.poppinga@cbre.com

Textbaustein

Weitere Informationen zu CBRE:

CBRE ist – in Bezug auf den Umsatz im Geschäftsjahr 2018 – der größte globale Immobiliendienstleister. Mit mehr als 90.000 Mitarbeitern in über 480 Büros steht CBRE Investoren und Immobiliennutzern als Partner für alle Immobilienbelange weltweit zur Seite.

CBRE bietet ein breites Spektrum an integrierten Dienstleistungen über den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie: von der strategischen und technisch-wirtschaftlichen Beratung wie u. a. beim An- und Verkauf oder der An- und Vermietung, über die Verwaltung und Bewertung von Immobilien bis hin zum Portfolio-, Transaktions-, Projekt- und Facility-Management. CBRE bietet über alle Assetklassen hinweg maßgeschneiderte Beratung aus einer Hand.

Die CBRE Group, Inc. (NYSE:CBRE), ist ein Fortune 500- und S&P 500-Unternehmen mit Hauptsitz in Los Angeles, Kalifornien. Seit 1973 ist CBRE Deutschland mit seiner Zentrale in Frankfurt am Main vertreten, weitere Niederlassungen befinden sich in Berlin, Düsseldorf, Essen, Hamburg, Köln, München und Stuttgart. www.cbre.de