Frankfurt,
19
Mai
2017
|
14:09
Europe/Amsterdam

CBRE veröffentlicht EMEA Fit-Out Cost Guide 2016/2017

„Wie viel kostet die Ausstattung eines Büros?“ Diese Frage beantworten die neuen Fit-Out Cost Guides des integrierten Immobiliendienstleistungsunternehmens CBRE für die Regionen Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA), Asien-Pazifik (APAC), Nordamerika und Lateinamerika. Die Guides dienen zur Orientierung in verschiedenen Bereichen rund um das Thema Büroausstattung: Kapitalplanung, Benchmarking, Recherchegrundlage und Inspiration für weitere Projekte.

Der EMEA Report listet die Kosten für den Mieterausbau in drei Qualitätsstufen für 64 Städte in der Region EMEA auf und vergleicht diese mit Städten in anderen Regionen wie beispielsweise Hongkong oder New York.

Dr. Jan Linsin, Head of Research Germany
Der Mieterausbau in den deutschen Großstädten Berlin, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart ist 18 bis 24 Prozent teurer als in London. Insgesamt kommen Büronutzer in Deutschland mit dem derzeitigen Mietniveau jedoch noch immer günstiger weg als in den Metropolen London, New York oder Hongkong. Hingegen ist in Hongkong der Ausbau im Vergleich zu London rund elf Prozent und zu New York rund 25 Prozent teurer.
Dr. Jan Linsin, Head of Research Germany
Pawel Krolikowski, Head of Workplace Consulting
In den wichtigsten deutschen Bürohubs sollten Unternehmen mit Gesamtkosten für den Büroausbau von etwa 600 bis 1.300 Euro pro Quadratmeter kalkulieren, je nach gewünschter Qualität.
Pawel Krolikowski, Head of Workplace Consulting

Diese Kostenspanne setzt sich unter Berücksichtigung verschiedener Parameter und Präferenzen des Nutzers in Bezug auf die Qualität der audiovisuellen Abtrennung verschiedener Arbeitsplätze, der Einrichtung, der mechanischen Standards wie Heizung oder Kühlsystem sowie diverse weitere Faktoren zusammen. Der Unterschied zwischen den Kosten für die Ausstattung von Büros ist in den deutschen Großstädten hingegen marginal. Für Büros mit modernen Arbeitswelten sind die Ausbaukosten zwar höher als für traditionelle; moderne Büros bieten jedoch im Gegenzug eine höhere Effizienz, unterstützten die Produktivität und sorgen für ein besseres Wohlbefinden der Mitarbeiter. Neben den Kosten für den Mieterausbau fallen bei Bezug eines Büros noch weitere Kosten an. Hierzu zählen beispielsweise Büromöbel, IT und Gebühren.

Den Fit-Out Cost Guide EMEA 2016/2017 finden Sie hier.

Ansprechpartner:
Pawel Krolikowski
CBRE GmbH
Head of Workplace Consulting
+49 211 86 06 61 77
pawel.krolikowski@cbre.com

Dr. Jan Linsin
CBRE GmbH
Head of Research Germany
+49 69 17 00 77 663
jan.linsin@cbre.com

Textbaustein

Weitere Informationen zu CBRE:
CBRE ist – in Bezug auf den Umsatz im Geschäftsjahr 2016 – das größte globale Immobiliendienstleistungsunternehmen. Mit mehr als 75.000 Mitarbeitern in über 450 Büros steht CBRE Investoren und Immobiliennutzern als Partner für alle Immobilienbelange weltweit zur Seite.

CBRE bietet ein breites Spektrum an integrierten Dienstleistungen über den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie: von der strategischen und technisch-wirtschaftlichen Beratung wie u. a. beim An- und Verkauf oder der An- und Vermietung, über die Verwaltung und Bewertung von Immobilien bis hin zum Portfolio-, Transaktions-, Projekt- und Facility-Management. CBRE bietet über alle Assetklassen hinweg maßgeschneiderte Beratung aus einer Hand.

Die CBRE Group, Inc. (NYSE:CBG), ist ein Fortune 500- und S&P 500-Unternehmen mit Hauptsitz in Los Angeles, Kalifornien. Seit 1973 ist CBRE Deutschland mit seiner Zentrale in Frankfurt am Main vertreten, weitere Niederlassungen befinden sich in Berlin, Düsseldorf, Essen, Hamburg, Köln, München, Nürnberg und Stuttgart. www.cbre.de

Kontakt
photo:Sabine Madaus
Sabine Madaus
Head of Marketing & Communications Germany
Diese Mitteilung teilen
Teilen auf: Twitter
Teilen auf: Facebook
Teilen auf: LinkedIn
Aktuellste Neuigkeiten