Frankfurt,
03
März
2017

CBRE und das Kinderhilfswerk Plan International bringen das Projekt "Safer Cities" nach Nairobi

Das Immobilienberatungsunternehmen CBRE und Plan International, ein international tätiges Kinderhilfswerk, weiten ihre Zusammenarbeit aus und bringen das Projekt „Safer Cities“ nach Nairobi, Kenia. Das Projekt „Safer Cities“, das von Plan International bereits in Kairo, Kampala, Hanoi, Lima und Delhi erfolgreich umgesetzt wird, hat zum Ziel, Städte für Mädchen und Frauen sicherer zu machen und sie in Orte der Inklusion, Toleranz und Möglichkeiten zu wandeln.

Jedes Jahr ziehen mehr als 20 Millionen Mädchen in Städte, um einen Job zu finden und Missbrauch sowie Zwangsheirat zu entkommen, die in ländlichen Gegenden häufig vorkommen. In den Städten werden jedoch tausende Mädchen zu Opfern sexueller Belästigung, Gewalt oder Schlimmerem.

CBRE EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) wird über die kommenden zwei Jahre mit seiner Erfahrung und rund 650.000 Euro dazu beisteuern, das Leben von mehr als 4.000 Mädchen in Embakasi, einem der ärmsten Stadtteile Nairobis, zu verändern. Das Projekt wird darüber hinaus auf weitere 490.000 Menschen positive Auswirkungen haben.

Zusätzlich wird CBRE weiterhin Immobiliendienstleistungen für Plan International kostenfrei bereitstellen.

Mark Spangenberg, COO
Kinder sind in der schnell urbanisierenden Welt vermehrt Risiken aber auch Chancen ausgesetzt. Jeden Monat nimmt die Einwohnerzahl in Städten um fünf Millionen Menschen zu, sodass bis zum Jahr 2030 etwa 700 Millionen Mädchen in urbanen Gebieten leben werden.

Wir sind stolz, unsere EMEA-weite Partnerschaft mit Plan International fortzuführen, um das ‚Safer Cities'-Projekt zu unterstützen. Dies ist ein entscheidender Teil unserer umfassenden verantwortungsvollen Verpflichtung.
Mark Spangenberg, COO

„CBRE und Plan International werden gemeinsam daran arbeiten, die Zukunft unserer Städte in einigen der ärmsten Gesellschaften der Welt für Kinder positiv umzugestalten. Die wirtschaftlichen Chancen vieler Kinder, insbesondere von Mädchen, werden beim Durchqueren von Städten häufig von Gefahren bedroht, beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder Ausbildung. Die Recherche von Plan International in fünf großen Städten weltweit hat ergeben, dass sich Mädchen in der Öffentlichkeit oder öffentlichen Transportmitteln im Alltag oft eingeschüchtert oder bedroht fühlen“, sagt Tanya Barron, CEO of Plan International.

„Dank eines unglaublichen Einsatzes von CBRE haben dessen Teams über die Region EMEA hinweg seit 2014 mehr als 1,3 Millionen Euro gespendet. Dies gibt einer ganzen Generation an Kindern Hoffnung und hilft ihnen, ihr Leben aufzubauen“, so Barron weiter.

„Safer Cities” ist eine Erweiterung der Zusammenarbeit. Seit 2014 sind CBRE und Plan International bereits gemeinsam in Sierra Leone tätig, um dort Mädchen den Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Dieses Projekt hat bereits über eine Millionen Euro gesammelt und weitere neun Millionen Euro durch einen staatlichen Zuschuss des Vereinigten Königreichs erhalten, was die Wirkung des Projekts zusätzlich erheblich stärkt. Somit waren CBRE und Plan International in der Lage, mehr als 135.000 Kinder, insbesondere Mädchen, in Sierra Leone zu unterstützen – sowohl vor, während und nach dem Ebola-Ausbruch. Ein Report, der den Fortschritt des Projekteinflusses darstellt, steht hier in englischer Sprache zum Download bereit.

Ansprechpartner:
Mark Spangenberg
CBRE GmbH
Chief Operating Officer Germany
+49 211 86066 166

mark.spangenberg@cbre.com

Dr. Jan Linsin
CBRE GmbH
Head of Research Germany

+49 69 17 00 77 663
jan.linsin@cbre.com

Textbaustein

Weitere Informationen zu CBRE:
CBRE Group, Inc. (NYSE:CBG), das Fortune 500- und S&P 500-Unternehmen mit Hauptsitz in Los Angeles, Kalifornien, ist das - in Bezug auf den Umsatz im Geschäftsjahr 2016 - weltweit größte Dienstleistungsunternehmen auf dem gewerblichen Immobiliensektor. Mit über 75.000 Mitarbeitern in über 450 Büros weltweit (exklusive Beteiligungsgesellschaften und Verbundunternehmen) ist CBRE Immobiliendienstleister für Eigentümer, Investoren und Nutzer von gewerblichen Immobilien. Die Dienstleistungsschwerpunkte umfassen die Bereiche Capital Markets, Vermietung, Valuation, Corporate Services, Research, Retail, Investment Management, Property- und Project-Management sowie Building Consultancy. Seit 1973 ist CBRE Deutschland mit seiner Zentrale in Frankfurt am Main vertreten, weitere Niederlassungen befinden sich in Berlin, Düsseldorf, Essen, Hamburg, Köln, München, Nürnberg und Stuttgart. www.cbre.de

Kontakt
photo:Sabine Madaus
Sabine Madaus
Head of Marketing Germany
photo:Claudia Ceh
Claudia Ceh
Communications Manager
Diese Mitteilung teilen
Teilen auf: Twitter
Teilen auf: Facebook
Teilen auf: LinkedIn
Aktuellste Neuigkeiten